• Gast

Buch PR: Tipps zur Medien- und Pressearbeit für dein Kinderbuch

Buch PR ist ein wichtiges Instrument im Buchmarketing. Denn Presseberichte schaffen für dein Buch nicht nur Sichtbarkeit beim Leser, sondern gelten auch als Gütesiegel. Deswegen gibt’s hier Buch PR-Tipps.


Buch PR und Pressearbeit rund um dein Kinderbuch und dich als AutorIn sind ein wichtiges Instrument im Buchmarketing. Denn Presseberichte schaffen für dein Buch nicht nur Sichtbarkeit beim Leser. Artikel, Buchrezension oder Buch-Tipps in Medien gelten bei vielen potenziellen Buchkäufern auch als Gütesiegel für dein Kinderbuch. Daher zeigen wir dir, wie es dein Buch (wahrscheinlich) in die Presse schafft.


Dieser Beitrag bezieht sich ausschließlich auf Buch PR für Print- und Onlinemedien. Selbstverständlich kannst du auch PR für dein Kinderbuch bei Radiosendern, Podcasts oder TV-Sendungen machen. Aber bei diesen Medien musst du weitere Besonderheiten berücksichtigen und es ist in der Regel noch schwerer in die Berichterstattung zu kommen.


Buch PR Tipps Buchmarketing Kinderbuch

Journalisten – deine Zielgruppe bei Buch PR und Pressearbeit


Hier sei ein grundsätzlicher Hinweis vorausgeschickt. So wie dein Buch Kindern, Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen gefallen muss, muss deine Art Buch PR zu machen JournalistInnen gefallen. Das klingt banal, die Erfahrung aber zeigt, dass sich viele das nicht genug bewusst machen.


Nur wenn du deine Zielgruppe gut kennst, hast du eine Chance, dass RedakteurInnen und JournalistInnen auf dein Kinderbuch anspringen.


Behalte Folgendes immer im Hinterkopf, wenn du dich an Presse und Medien wendest:

  • JournalistInnen sind grundsätzlich auf der Suche nach einzigartigen Themen und guten Geschichten, die sie in Redaktionskonferenzen vorschlagen können. Liefere ihnen eine Geschichte und Argumente, die relevant sind und in der Redaktionskonferenz gut ankommen.

  • JournalistInnen werden überladen mit Infos und haben wenig Zeit. Daher: Komm schnell zum Punkt und sei präzise.

  • Stelle heraus, warum dein Buch und du für das Medium und dessen Leser interessant sein könnten.

  • Reagiere bei Interesse und Nachfragen von Journalisten immer sehr schnell, am besten sofort.

  • Kenne den Themenplan und interne Agenda des Mediums, für welche die JournalistInnen arbeiten, die du ansprichst.

  • Sei dir bewusst, JournalistInnen bringen nur etwas zu deinem Kinderbuch, wenn er/sie Buch und Thema für relevant hält.

Fünf Faktoren und Tipps für gute Buch PR


Presse- und PR-Arbeit ist meist dann erfolgreich, wenn das Zusammenspiel von diesen fünf Faktoren funktioniert:


  1. Passendes Medium

  2. Passender Aufhänger

  3. Richtiger Ansprechpartner

  4. Perfektes Timing

  5. Ideale Ansprache


Die fünf Faktoren hängen alle miteinander zusammen und du musst alle Faktoren bedenken, damit deine Buch PR funktioniert. Deswegen sind Pressearbeit und PR für dein Kinderbuch immer mit viel Rechercheaufwand, Vorbereitung und Zeit verbunden.


Mit den nachfolgenden Tipps erfährst du, wie du Schritt für Schritt vorgehst, um dein Kinderbuch und/oder dich in die Medien zu bringen.


Buch PR Tipp 1: Passende Medien finden


Verschaffe dir einen ersten groben Überblick. Erstelle eine Tabelle mit den Medien, die dir spontan einfallen (überregionale Schwergewichte, wie Bild, FAZ, SZ, Zeit etc. ausgeschlossen) und zu deinem Kinderbuch passen.


Das können sein:

Lass dich von obigen Listen nicht erschlagen. Lege eine Tabelle an. Überfliege die Listen und befülle deine Tabelle nach und nach.

Darin notierst du die Namen derjenigen Medien, die du kennst oder dich spontan ansprechen und du als passend für dein Kinderbuch empfindest.


Notiere auch den Grund, warum das Medium für deine Buch PR interessant ist. Schreibe ebenso erste Ideen zum Aufhänger (warum dein Buch für das Medium von Interesse sein könnte) auf.


Die Notizen helfen dir, den Überblick zu bewahren und machen es dir einfacher, dich bei der Umsetzung nicht zu verzetteln, sondern deine Prioritäten richtig zu setzen. Diese Tabelle wirst du im Laufe der Recherche erweitern, vertiefen, pflegen und für deine Dokumentation nutzen. Diese Tabelle ist das Herzstück deiner Buch PR und wird dein Presseverteiler und Medien-/ Ideendatenbank werden.


Recherche zu ausgewählten Medien


Diejenigen Medien aus deiner Liste, die du nicht kennst, musst du dir im nächsten Schritt genauer anschauen, um besser einschätzen zu können, ob dein Buch zum Medium passt.


Website anschauen und per Suchbefehl durchsuchen

Die Frage, ob das Medium zu deinem Buch passt, kannst du dir einfach beantworten.


  1. Gehe auf den Online-Auftritt des Medium.

  2. Wie wirkt das Medium allgemein auf dich? Passt es zur Zielgruppe deines Buches? Möchtest du dein Buch in diesem Umfeld sehen?

  3. Werden in den Beiträgen Aspekte thematisiert, die auch in deinem Buch auftauchen oder zu dir als Person passen?

  4. Gibt es generell Buchvorstellungen, Buch-Tipps oder Autorenvorstellungen in dem Medium?


Um das herauszufinden, musst du dich nicht stundenlang durch die Seite klicken. Nutze stattdessen einen praktischen Suchbefehl für Google. Dieser sieht so aus:


"Dein Suchbegriff/dein Thema site:URL der Seite, die du durchsuchen möchtest"


Beispiel

Wenn du zum Beispiel die Seite des Zwergerl-Magazins danach durchsuchen möchtest, ob es Beiträge über Kinderbücher gibt, dann gib in den Google-Suchschlitz ein:


„Kinderbuch site:zwergerl-magazin.de“


Buch PR Tipps Buchmarketing Kinderbuch Recherche

In der Google-Suche erscheinen nun ausschließlich Links zu Beiträgen des Zwergerl Magazins, in dem der Begriff „Kinderbuch“ auftaucht.


Auf diese Weise kannst du die ganze Seite nach unterschiedlichen Begriffen und Themen durchsuchen.


Völlig klar ist, dass sich auf diese Weise vor allem Online-Medien überprüfen lassen. Für eine Recherche zu Print-Medien musst du auf die Mediadaten zurückgreifen.


Mediadaten

Fast alle Medien bieten Mediadaten an. Diese findest du auf der Website des Mediums. Es handelt sich meist um ein PDF, das zum Download bereitsteht oder per E-Mail angefordert werden kann.

In den Mediadaten siehst du die Auflagenhöhe, Verbreitung und Reichweite des Mediums. Besonders wichtig sind die Daten zur Zielgruppe, welche die klassischen Leser des Mediums beschreiben. Zum größten Nutzen von Mediadaten für deine Buch PR kommen wir später zu sprechen.


Beispiel aus meiner Buch PR Praxis


Hier findet ihr einen Auszug aus meiner Medien-Liste, die ich zur Vorbereitung meiner Buch PR erstellt habe.

Buch PR Tipps Buchmarketing Kinderbuch Beispiel

Hinweis:

Es gibt Recherche-Tools und Datenbanken für Medientitel, Journalisten und Themen, welche die Zusammenstellung von Presseverteilern erleichtern. Diese sind jedoch kostenpflichtig, teils sogar kostspielig. Die Anschaffung wird sich vermutlich nicht lohnen.


Buch PR Tipp 2: Passender Aufhänger


Wer die Aufmerksamkeit von JournalistInnen haben möchte, braucht einen guten Aufhänger, also einen Grund, warum JournalistInnen und die LeserInnen des Mediums sich für ein Thema interessieren sollten. Frage dich immer: Warum ist ausgerechnet mein Buch für dieses Medium interessant? Aufhänger ergeben sich zum Beispiel durch:


  1. Regionale Nähe

  2. Bezug zu Themen, die auf der politischen Agenda stehen

  3. Bezug zu Thementagen, regionalen/ überregionalen Aktionen, Jubiläen

  4. Besondere Ereignisse (Veranstaltungen, Messen, Auszeichnungen etc.)

  5. Aktuelle Themen, welche von Medien prominent aufgegriffen werden

  6. Individuelles Agenda-Setting der jeweiligen Medien (Stichwort: Mediadaten)


Das klingt alles sehr theoretisch. Daher wieder ein Beispiel aus der Praxis zu meiner Buch PR.


1. Regionale Nähe

Die regionale Nähe ist im wahrsten Sinne des Wortes der naheliegendste Aufhänger, in meinem Fall die Landkreise Erding, Freising und Landshut, evtl. München und Bayern. Die regionale Nähe reicht aber nicht immer aus, um relevant genug zu sein für die Berichterstattung.

Deswegen sind eine Ideensammlung und Liste sinnvoll, in der du Themen und Aspekten sammelst, die du in deinem Kinderbuch aufgreifst, und in bestimmten Situationen oder bei bestimmten Medien für mehr Relevanz sorgen.


2. Politische Agenda

Nicht jedes Buch kann einen Bezug zu Themen der politischen Agenda haben, aber es gibt sie. Denken wir nur an aktuelle Beispiele wie Corona, Black live matters, LGBT oder Umweltthemen wie Müllvermeidung und das Verbot von Einwegplastik.


Beispiel aus meiner Buch PR Praxis

Auch mein Buch passt zur politischen Agenda. Deswegen nutze ich dies gezielt für die Pressearbeit. Mein Buch erklärt Kindern die textile Lieferkette. Im August 2021 wird in Deutschland das Lieferkettengesetz verabschiedet. Perfekter Anlass, um bei Journalisten für mein Buch zu „werben“.


2. Gedenk- und Aktionstage, Jubiläen

Es gibt viele Gedenk- und Aktionstage, die manchmal von Medien und von der Tagespresse aufgegriffen werden. Stöbere in den Listen zu Gedenk- und Aktionstagen oder historischen Ereignissen und überlege, zu welchem Tag dein Buch passen könnte. Hier einige Listen:


Je nach Wichtigkeit greifen unterschiedlich viele Medien und in unterschiedlicher Ausprägung Gedenk- und Aktionstage auf.


Idee: PR für Buch zu Gedenktagen

In deinem Buch geht es um verlorene Socken? Dann denke an den „Tag der verlorenen Socke“. Diesen Tag werden eher wenige Medien aufgreifen. Aber vielleicht findet ein RedakteurIn der lokalen Tageszeitung es witzig, wenn er den Tag und dein Buch in einem bunten Beitrag verarbeiten kann. Einen Versuch ist es wert.


Beispiel aus meiner Buch PR Praxis

Auch ich nehme Gedenk- und Aktionstage zum Anlass für meine Buch PR.


Zum Beispiel finden im September 2021 die Europäische Nachhaltigkeitswoche und die deutschen Aktionstage für Nachhaltigkeit statt, die mit Sicherheit auch von den Medien aufgegriffen werden. Diese Chance lasse ich mir nicht entgehen.


Besondere Ereignisse

Bei Ereignissen sollte man nicht nur an diejenigen denken, die einen selbst betreffen (z. B. Lesungen), sondern alle möglichen: Von Schulanfang, Ferienbeginn, Weihnachten bis hin zu Sportveranstaltungen, Volksfesten, Messen etc.


Überlege, ob du hier einen Anknüpfungspunkt zu deinem Kinderbuch findest, den du für deine Buch PR nutzen könntest.


Aktuelle Themen in den Medien

Verfolge die aktuelle Medienberichterstattung mit einer „Buch PR-Brille“. Gibt es Schlagzeilen, Themen, die dir einen passenden Aufhänger und Türöffner für die Redaktion liefern könnten?

Sei darauf vorbereitet, indem du eine vorgefertigte Pressemitteilung in der Hinterhand hast, die du dann schnell abfeuern kannst.


Individuelles Themen- und Agenda-Setting der Medien (Mediadaten)

Alle Medien planen Themen und setzen Schwerpunkte. Während Tageszeitungen sich hauptsächlich in „Specials“ bestimmten Schwerpunkten widmen und ansonsten sehr vom aktuellen Tagesgeschehen getrieben werden, stellen Magazine, die wöchentlich, monatlich, quartalsweise etc. erscheinen, meist jede Ausgabe unter ein bestimmtes Schwerpunktthema. Die Idee dahinter ist, die Magazinausgaben bei Werbekunden attraktiver für die Buchung von Anzeigen zu machen.


Für deine Buch PR drehst du den Spieß einfach um. Du nutzt die Themenschwerpunkte, um dein Buch für den redaktionellen Teil attraktiv darzustellen.


Die Themenschwerpunkt veröffentlichen die meisten Medien in den Mediadaten. Die Mediadaten findest du auf den Webauftritten der Medien oder du suchst diese einfach in Google (Titel Medium + Mediadaten) oder per Suchbefehl „Mediadaten site:URl des Mediums“ (siehe oben Buch-PR Tipp 1).


In den Mediadaten findest du den Themenschwerpunkt, den Redaktions- und/oder Anzeigenschluss sowie den Erscheinungstermin der Ausgabe.


Buch PR Tipps Buchmarketing Kinderbuch Mediadaten

Durchsuche die Mediadaten deiner ausgewählten Medien nach Schwerpunkten.


Gibt es Schwerpunkte, die zu deinem Buch oder Aspekten deines Kinderbuches passen?


Wunderbar! Das ist der beste Aufhänger, den du finden kannst! Notiere in deiner Tabelle (Presseverteiler) die passenden Themenschwerpunkt sowie den Redaktions-/Anzeigenschluss des Mediums, damit du diese Chance nicht verpasst, sondern die Redaktion rechtzeitig kontaktierst.


Buch PR Tipp 3: Richtige Ansprechpartner


Den richtigen AnsprechpartnerIn zu finden, ist ohne kostenpflichtige Tools etwas beschwerlich. Denn viele Medien stellen keine Mitarbeiter- und Ansprechpartner-Liste ins Netz.

Folgende Möglichkeiten gibt es, den richtigen Ansprechpartner trotzdem herauszufinden:


  • Mediadaten nach Redaktionsmitarbeitern durchsuchen

  • Impressums- und Kontaktseite nach Redaktionsmitarbeitern durchsuchen

  • Bei Lokal-/Regionalmedien: Schau dir die Berichterstattung zu deinem Wohnort an und notiere dir die Namen derjenigen Personen, welche die Beiträge erstellt haben.

  • Individuelle E-Mail-Adressen rekonstruieren. Wenn du keine individuellen E-Mail-Adressen finden kannst, dann suche nach der individuellen E-Mail-Adresse der PR- oder Anzeigen-Abteilung des Mediums. Schau dir den Aufbau an (z. B. m.mustermann@mustermedium.de oder max.mustermann@mustermedium.de etc.) und rekonstruiere diesen E-Mail-Adressen-Aufbau mit dem Namen der JournalistInnen.

  • In der Redaktion anrufen und den/die richtigen AnsprechpartnerIn sowie Kontaktdaten erfragen.


Buch PR Tipp 4: Perfektes Timing


Das richtige Timing ist einer der wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Buch PR. Wenn du RedakteurInnen zum richtigen Zeitpunkt erwischst und mit dem passenden Thema ansprichst, dann stehen die Chancen gut, nicht direkt abgewürgt zu werden.


Aufhänger und Zeitpunkt müssen also zusammenpassen. Wie bereits erwähnt, sind Themenschwerpunkte aus den Mediadaten der perfekte Aufhänger. Aber auch die politische Agenda oder Gedenk- und Aktionstage sind zeitlich kritische Themen.


Sprich RedakteuerInnen immer mit genügend Vorlauf an! Bei Tageszeitungen solltest du dich zum Beispiel ca. ein bis zwei Wochen vor dem entsprechenden Gedenktag melden. Bei Magazinen mindestens zwei Woche vor dem Redaktionsschluss der Ausgabe, die einen Themenschwerpunkt behandelt, der zu deinem Kinderbuch passt.


Beispiel aus meiner Buch PR Praxis

Da für mein Buch die Chancen einer Platzierung am besten im August (Lieferkettengesetzt) und September (Woche der Nachhaltigkeit) stehen, liegt der Schwerpunkt der PR-Arbeit für mein Buch im Juni und Juli. In dieser Zeit arbeiten die meisten Magazine an ihren August- und September-Ausgaben. Daher muss ich in dieser Zeit die RedakteurInnen auf mein Kinderbuch aufmerksam machen.


Im obigen Screenshot der Mediadaten des Magazins BuchMarkt siehst du, dass es in der März-Ausgabe einen Hobby- Sport-Schwerpunkt und Special Junge Zielgruppe gibt. Befasst sich dein Kinderbuch mit Sport oder stellt ein bestimmtes Hobby in den Vordergrund? Hat es im Idealfall auch noch Comic-artige Illustrationen? Dann solltest du Mitte Januar Kontakt zur BuchMarkt-Redaktion aufnehmen und genau diese Aspekte deines Buches in den Vordergrund stellen.


Buch-PR Tipp 5: Ideale Ansprache


Die meisten Unternehmen gehen so vor, dass Sie ein und dieselbe Pressemitteilung an unzählige Redaktionen senden. Danach lassen viele einen PraktikantIn (der arme Mensch!) nachtelefonieren, ob die Pressemeldung angekommen ist. Das mag bei internationalen Unternehmen, großen Verlagen und bekannten Autoren funktionieren, aber bei kleinen Unternehmen und wenig bekannten Autoren eher nicht.


PR für dein Buch wird deswegen vermutlich nur dann erfolgreich sein, wenn du den persönlichen Kontakt zur Redaktion suchst.


Hierbei gehst du idealweise so vor:

  1. Gute Vorbereitung (siehe Punkte oben)

  2. Anrufen und mit dem richtigen Ansprechpartner sprechen

  3. Per E-Mail oder postalisch im Nachhinein Informationen zusenden (falls vereinbart)

  4. Telefonisch Nachfassen


2. JournalistInnen anrufen

Für mein Kinderbuch „Antons geheime Reise mit Paul Pulli“ habe ich das Telefonat wie folgt eingeleitet und folgende Infos mehr oder weniger am Stück platziert:


„Hallo, mein Name ist Alexandra Wagner. Im August wird das Lieferkettengesetz verabschiedet und im September findet die Woche der Nachhaltigkeit statt. Da wollte ich fragen, ob Sie auch Kinderbücher speziell zu diesen Themen vorstellen. Ich habe nämlich ein Kinderbuch geschrieben, das Grundschülern die textile Lieferkette erklärt und sich dem Thema Nachhaltigkeit widmet – aber nicht als Sachbuch, sondern verpackt als Abenteuergeschichte mit Superheld. Wenn Sie möchten, kann ich Ihnen gerne ein kostenloses Exemplar zusenden.“


Auch wenn RedakteuerInnen es vielleicht generell nicht so gerne mögen, angerufen zu werden, (und du das vielleicht wie ich wie die Pest hasst) kannst du dir der Aufmerksamkeit der RedakteuerInnen zumindest für einen kleinen Moment sicher sein. Im E-Mail-Postfach geht deine Nachricht mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit unter und wird nie gelesen werden.


Daher: Nimm deinen Mut zusammen und ruf einfach an!


3. Informationen im Nachhinein zukommen lassen

Sind RedakteurInnen grundsätzlich an deinem Buch interessiert, darfst du es ihnen ein Exemplar in die Redaktion senden, sie fordern mehr Infos per E-Mail an oder frage einfach nach, ob du nochmals Infos per E-Mail schicken sollst.

Für den Fall einer positiven Rückmeldung solltest du vorbereitet sein, sprich: Du hast bereits einen E-Mail-Text vorformuliert, der zu dem Telefonat passt, das du gerade geführt hast. Bedanke dich für das Interesse und das nette Telefonat und stelle auch in der E-Mail nochmals die Punkte heraus, warum das Buch oder du als Person für das Medium relevant seid. Und dann heißt es erstmal eine Welt Abwarten und Tee trinken.


Buch PR Tipps Buchmarketing Kinderbuch Pressematerial

Ist ein RedakteurIn an meinem Buch interessiert, sende ich neben dem Buch eine handschriftlich verfasste Postkarte, ein Poster zum Buch und einen Flyer mit, in dem alle wichtigen Rahmendaten zum Buch inkl. meiner Kontaktdaten zu finden sind. Eine professionelle Pressemappe wäre mir zu teuer.


4. Telefonisch Nachfassen Solltest du mehrere Wochen nichts von den kontaktierten RedakteurInnen gehört haben, ruf nochmals an und frag unschuldig nach, ob dein Buch bzw. die E-Mail angekommen sind und ob noch weiteres Material benötigt wird. Ich selbst fasse total ungern nach und muss mich dazu zwingen, es trotzdem zu tun.

Oft genug habe ich im Rahmen der Pressearbeit für meine Kunden gehört: „Gut, dass Sie anrufen. Das hätte ich jetzt beinahe vergessen.“ Oder auch: „Ja, alles angekommen. Danke. Das Thema habe ich weitergegeben. Herr/ Frau XY wird sich bei Ihnen melden.“


Ran an deine Buch PR


Jetzt bist du dran! Trau dich ran an JournalistInnen und RedakteurInnen und sorge neben Kinderbuch-Konfetti auch für ein bisschen Buch PR-Konfetti. Lese dir vorher gerne noch unsere 7 Tipps zur Pressearbeit für AutorInnen durch.


Gastbeitrag von:

Alexandra Wagner, PR- und Content-Managerin sowie Kinderbuchautorin

Aus Liebe zum Schreiben und der Freude an neuen Herausforderungen erschuf sie die Superhelden Paul Pulli und Henrietta Handy für die „Magische Welt der Dinge“. Die Kinderbuchreihe geht der Frage auf den Grund, wo unsere Produkte herkommen und wer diese gemacht. 2021 erschien der erste Band der Reihe, mit der sie Grundschülern nicht nur Wissen über Lieferketten, Nachhaltigkeit und Umweltschutz vermitteln, sondern auch viel Spaß beim Lesen bereiten möchte.


Mehr über Alexandra Wagner und ihre Kinderbücher erfährst du auf ihrer Autorenseite.