• Katrin

SCHWERPUNKT BilderBuch - 10 Fragen an die Illustratorin Sabine Sauter

1. Wann beeindrucken oder berühren Dich Illustrationen und illustrierte Kinderbücher? Was ist Dir dabei wichtig?

Ich bin immer total fasziniert von einigen Stilen, so dass ich auch jedes tolle Buch haben muss. (Mein Bücherregal fällt auch bald auseinander). Was mich berührt sind dabei die Farbgebung, die Stimmung die eine Illustration vermittelt, die Bildaufteilung, der persönliche Strich des Illustrators, da gibt es eine Menge.



2. Wie bist du dazu gekommen, Kinderbücher zu illustrieren und was begeistert Dich daran?

Gemalt habe ich, wie die meisten Illustratoren, immer sehr gerne. Als ich meiner Tochter das allererste Pappbilderbuch gekauft hatte, war ich hin und weg von dem Stil, dass ich das unbedingt selbst schaffen wollte.



3. Laufen deine Aufträge über eine Agentur? Arbeitest du direkt mit Selfpublishern zusammen oder mit Verlagen? Aus welchem Grund hast du dich für diesen Weg entschieden? Und welche Schritte bist du dafür gegangen?

Angefangen habe ich 2008 für einen kleinen Verlag zu arbeiten (Dem Undine Verlag). Mit der Verlegerin bin ich heute noch befreundet du ich bin ihr auch unendlich dankbar, dass sie das vertrauen ich mich hatte (Obwohl ich damals wirklich ahnungslos war).

Dann auch für einige Selfpublisher. Seit 4 Jahren vertritt mich eine tolle Agentin. Doch das war ein harter Weg im Buchmarkt Fuß zu fassen. Heute arbeite ich nur noch für Verlage.


4. Was geht in deinem Kopf vor, wenn du ein Manuskript bekommst? Auf was achtest du dabei?

Erst mal lese ich ein einfach und manchmal ploppen sofort Bilder in meinem Kopf auf, die ich dann auch gleich im Manuskript anmerke. Danach lege ich es eine Weile weg. Beim nächsten Lesedurchgang verfeinere ich die Bildidee und mache mir kleinere Thumbnails.


5. Wie gehst du erste Skizzen an? Wie entwickelst du Charaktere? Mit welchem Material arbeitest du? (In dem Zusammenhang: Wie digitalisierst du deine Illustrationen?)

Meine Skizzen und Reinzeichnungen entstehen komplett digital. Ich zeichne mit einem Bleistift Brush die Skizze grob an, oder zeichne das Thumbnail das ich in das Manuskript gekritzelt habe nochmal grob ab. In mehreren Schritten wird die Skizze dann übermalt bis ich zufrieden bin.


6. In welcher Form stellst du deine Illustrationen deinen Auftraggebern zur Verfügung? Welche Informationen brauchst du dafür vorab?

Ich gebe meine Illustrationen alle digital ab. Das sind dann .tiff Dateien. Die Druckaufbereitung geschieht dann im Verlag. Das ist auch der Vorteil, wenn man mit einem Verlag arbeitet. Die haben meistens eine extra Repro Abteilung.


7. Welchen Rat würdest du Autorinnen auf den Weg geben, um Illustrationen bereits während des Schreibens im Kopf zu behalten? Welchen Raum brauchst du, um ausreichend Freiheit für deine eigene Fantasie zu haben?

Einfach die Idee mit anmerken. Wenn ich einen Auftrag für ein Buch bekomme bin ich da immer offen für Wünsche der Autoren. Die sind dann manchmal auch im Manuskript angemerkt.


8. Von wem hast du gelernt ein Portfolio zu erstellen und dein Handwerk weiterzuentwickeln?

Damals, als ich angefangen hatte, gab es leider sehr wenig Infomaterial dazu. Ich habe einfach sehr viel ausprobiert, verworfen und manchmal auch andere Illustratoren direkt angeschrieben und einfach gefragt.

Heute gibt es zum Glück einige tolle Kurse die ich übrigens immer mal wieder mache, ich liebe es nämlich mit stetig weiterzuentwickeln und neues auzuprobieren. Und ganz wichtig ist auch die IO Illustratoren Organisation.


9. In welchen Kinderbüchern oder welchen Seiten: Wo können wir mehr von deiner Arbeit bewundern?

Am besten auf meiner Website vorbei schauen www.illubine.de. Oder in unserem kleinen Kinderbuchverlag, den ich gemeinsam mit der tollen Autorin Florentine Hein betreibe (www.spinnlabor.de)


10. Falls du direkt mit Autorinnen zusammenarbeitest: Wie läuft so eine Zusammenarbeit ab? Sagen wir mal, eine Autorin möchte dich buchen. Welche Schritte wären wichtig?

Da bei mir alles über meine Agentin läuft, wäre der erste Schritt sich dort zu melden. Den Kontakt findet ihr auch auf meiner Website.


HERZLICHEN DANK an Sabine!


Und wenn du für dich und deinen Traum vom (nächsten) Kinderbuch etwas mitnehmen konntest, lass es uns doch wissen!

Du kannst natürlich auch Sabine direkt einen Gruß schicken. Ihre Homepage, wie oben beschrieben ist www.illubine.de und auf Instagram ist sie unter @illubine_illustration zu finden.


Ich (Katrin) bin ja auch soooo begeistert von den vielen verschiedenen Angeboten ihrer Seite https://www.spinnlabor.de/ , die sie zusammen mit Florentine Hein betreibt. Auf Instagram findet ihr die zwei unter @https://www.instagram.com/spinnlabor/. Ich liebe dort die Downloadmöglichkeiten UND DIE NOTIZBÜCHER!!! :-)